Infinity Normal

Hier findet ihr alles über die fortgeschritteneren Tricks. Ihr solltet die Basics bereits können.
Forumsregeln
Wichtig! Vor dem Posten die Forenregeln lesen!
nxis
Beiträge: 43
Registriert: 18.01.06 14:05

Infinity Normal

Beitrag von nxis » 19.01.06 01:16

Hier das Tutorial zum Infinity!

Video:



Name: Infinity (normal)

Beschreibung: Die Bewegung des Stiftes beschreibt ungefähr eine liegende Acht, was das Zeichen für "Unendlich" ist und auf englisch "Infinity" heißt.
Man erkennt diese liegende Acht vorallem anfangs nicht wirklich gut, aber irgendwoher müssen die Trick-Namen ja kommen...
Da der Stift am Ende des Tricks wieder in Ausgangsposition ist, kann der Trick unendlich oft wiederholt werden und gehört daher auch zu den continuous Tricks.
Während des gesamten Tricks wird der Stift nur am Stiftende berührt bzw. festgehalten.

Schwierigkeitsgrad: Wenn man die Bewegung des Infinitys einmal verstanden hat, ist der Trick gar nicht mehr so schwer. Dennoch benötigt man einiges an Übung um das Gefühl zu bekommen wie viel Druck man mit den Fingern auf den Stift geben muss, so dass dieser nicht wegrutscht, oder stecken bleibt.

Anmerkung: Dieses Tutorial ist zwar von einem Linkshänder erstellt worden, wurde aber für Rechtshänder ausgelegt. Linkshänder sollten dementsprechend die Richtungsangaben beim Lesen des Tutorials übertragen.

Die Bilder sind fast alle aus der Augenperspektive aufgenommen.
Die blauen Pfeile zeigen immer die Bewegung eines Fingers an und die roten Pfeile zeigen die Bewegung des Stiftes.

WICHTIG!!!: Für die Ausführung des Infinitys ist an mindestens einem Stiftende ein Grip zu empfehlen, da der Trick ohne Grip sehr schwer und fast nicht zu erlernen ist!!!


Infinity Tutorial


Startposition:
1. Du hältst Die Spitze Deines Stiftes zwischen den Spitzen Deines Daumen und Deines Zeigefingers fest.
Dein Daumen ist ausgestreckt und Dein Zeigefinger ist leicht angewinkelt.
Der Rest des Stiftes liegt auf Deiner Hand auf.
infinity_1.jpg
infinity_1.jpg (43.67 KiB) 5322 mal betrachtet
2. Dein Mittel-, Ring- und kleiner Finger sollten etwas angewinkelt aber locker sein.
infinity_2.1.jpg
infinity_2.1.jpg (38.76 KiB) 5322 mal betrachtet
infinity_2.2.jpg
infinity_2.2.jpg (40.29 KiB) 5322 mal betrachtet

Drehung:
3. Als erstes macht der Stift eine ca. 270 Grad Drehung von der Startposition aus nach vorne und steht danach senkrecht (Das ist ein sog. Wiper reverse).
Den Schwung dafür bekommst Du indem Du den Zeigefinger etwas im 2ten und 3ten Gelenk einknickst und mit Deinem Handgelenk eine leichte Vorwärtsbewegung machst.
infinity_3.1.jpg
infinity_3.1.jpg (44.02 KiB) 5322 mal betrachtet
infinity_3.2.jpg
infinity_3.2.jpg (40.64 KiB) 5322 mal betrachtet
4. Die nächste halbe Drehung ist die Übergabe des Stiftes von t1 (Daumen und Zeigefinger) zu 12 (Zeige- und Mittelfinger) (Dies ist ein Pass t1-12).
Für den Pass setzt Du Deinen Mittelfinger genau unter Deinem Daumen an Deinen Stift.
Dann drückst Du mit Deinem Mittelfinger den Stift nach rechts außen (für Rechtshänder), bis er waagerecht zum Boden ist.
Danach lässt der Daumen den Stift los und Du hältst ihn nur noch mit Zeige- und Mittelfinger.
Der Pass fällt leichter, wenn Du durch eine Rechtsbewegung Deines Handgelenks etwas Schwung mitgibst.
infinity_4.1.jpg
infinity_4.1.jpg (35.89 KiB) 5322 mal betrachtet
infinity_4.2.jpg
infinity_4.2.jpg (40.83 KiB) 5322 mal betrachtet
infinity_4.3.jpg
infinity_4.3.jpg (15.62 KiB) 5322 mal betrachtet
5. Bei der dritten halben Drehung schwingt die Spitze etwa 180 Grad durch Zeige- und Mittelfinger hindurch auf die andere Seite der Finger, bleibt dabei aber immer zwischen diesen beiden Fingern.
Diese Bewegung ist der Passthrough (Passthrough=durch geben).
Den Schwung bekommst Du, indem Du Dein Handgelenk nach rechts (für Rechtshänder) bewegst.
Zeige- und Mittelfinger sollten dabei etwas angewinkelt sein, um an den mittleren Gelenken eine Lücke entstehen zu lassen, während die Fingerspitzen eng aneinander den Stift halten, bis die Spitze auf der anderen Seite der Finger ist.

Der Passthrough ist der Kern und auch die schwerste Stelle des Infinitys.
Daher gibt es nochmal eine genaue Beschreibung des Passthroughs: PassThrough Tutorial
infinity_5.1.jpg
infinity_5.1.jpg (40.89 KiB) 5322 mal betrachtet
infinity_5.2.jpg
infinity_5.2.jpg (42.26 KiB) 5322 mal betrachtet
Speziell beim Infinity kannst Du auch den Daumen zur Hilfe nehmen, um den Passthrough hinzubekommen:
Versuche den Daumen zu benutzen, um den Stift durch die Finger zu führen: Video

6. Die Vollendung des Infinitys ist nicht mehr weit.
Nach der ca. 180 Grad Drehung des Passthroughs lässt Du Deinen Stift noch ca. 90 Grad weiter drehen und dann setzt Du Deinen Daumen wieder an die Spitze Deines Stiftes und lässt mit Deinem Mittelfinger los, so dass Du Deinen Stift wieder in t1 zwischen den Spitzen Deines Daumens und Deines Zeigefingers hältst.
infinity_6.1.jpg
infinity_6.1.jpg (42.37 KiB) 5322 mal betrachtet
infinity_6.2.jpg
infinity_6.2.jpg (42.78 KiB) 5322 mal betrachtet
infinity_6.3.jpg
infinity_6.3.jpg (42.55 KiB) 5322 mal betrachtet

Endposition:
Dein Stift sollte nun wieder in der Startposition sein, so dass Du den Trick nochmals wiederholen kannst.
infinity_1.jpg
infinity_1.jpg (43.67 KiB) 5322 mal betrachtet

Zusammenfassung:
Mittelfinger: Hilft während des Passthrough und der letzten halben Drehung den Stift festzuhalten.
Zeigefinger: Hilft während des gesamten Tricks den Stift festzuhalten und hilft beim Wiper Reverse und dem Passthrough den Schwung zu geben.
Daumen: Hilft während der ersten halben Drehung (Wiper Reverse) und dem Pass t1-12 den Stift festzuhalten.


Häufig gestellte Fragen
  1. Frage: Wieso fällt mir beim PassThrough immer der Stift runter?
    Antwort: Es gibt 2 Möglichkeiten, an denen es liegen könnte:
    1. Du gibst mit Deinen Fingern zu viel Druck auf den Stift, so dass dieser wegflutscht.
    2. 2.Du gibst mit Deinen Fingern zu wenig Druck auf den Stift, so dass dieser keinen Halt an Deinen Fingern bekommt und dann wegfliegt.
  2. Frage: Wieso bleibt mein Stift beim PassThrough stecken und dreht sich nicht weiter?
    Antwort:
    1. Du gibst zu viel Druck mit Deinen Fingern auf den Stift so dass sein Schwung nicht ausreicht um sich weiter zu drehen und er stecken bleibt.
    2. Versuch die Finger etwas angewinkelt zu lassen und sie keines Falls auszustrecken. Dadurch gelangt die Spitze des Stiftes leichter durch die Finger.
Solltest Du weitere Fragen haben so kannst Du diese gerne im Forum stellen.
Wenn Du die Möglichkeit hast ein Video Deiner Versuche zu machen, so poste diese am besten direkt mit, weil man dann einfacher Deine Fehler erkennen kann und Dich auf richtige Wege bringen kann.

Wenn irgendetwas nicht so verständlich war, wäre es super, wenn Du es uns mitteilen würdest (Forum, pm, E-mail, Icq, Messenger...etc.)


Viel Erfolg!

Tags:

Benutzeravatar
Bobbycartuner
Beiträge: 123
Registriert: 20.11.05 12:59
Land: Deutschland
Wohnort: Neuss - FURTH
Kontaktdaten:

Beitrag von Bobbycartuner » 19.01.06 18:00

Die erste Hälfte des infinitys könnte man eigentlich als Wiper bezeichnen, wobei der stift von der "Schreibposition" in die Thumbaround position gebracht wird. Dann übergibt man den stift quasi zwischen zeige und mittelfinger.
Das schwierige beim infinity ist, den stift nicht fallenzulassen wenn er zwischen dem zeige und dem mittelfinger ist. Deshalb muss darauf geachtet werden , dass genug aber nicht zu viel druck von zeige und mittelfinger auf den stift ausgeübt wird damit er zwishcen den fingern bleibt. der Knackpunkt an dem trick ist der zeitpunkt wenn der stift zwischen zeige und mittelfinger ist und in die gleiche richtung wie diese zeigt.
Für diesen trick sollte der stift grip haben.
Achtung liebe Kinder:!!!
Putzt Euch nach dem Verzehr von Zahnpasta immer die Zähne! Es besteht akute Karies- und Paradontosegefahr!


http://www.penspinning.de
http://www.theharvey.de
http://www.attraktiv-music.de
http://www.bobbycar-tuning.de.vu

Benutzeravatar
StarsRevolt
Beiträge: 44
Registriert: 19.01.06 00:49
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von StarsRevolt » 19.01.06 19:34

also mit hat geholfen, den Stift ein paar Mal langsam und ganz bewusst bei der Übergabe von Daumen/Zeigefinger auf Zeigefinger/Mittelfinger den Stift mit den Daumen über die Zeigefingerspitze zu rollen bis er zwischen Zeige- und Mittelfinger liegt. Wenn man das dann langsam immer schneller macht bekommt man ein gutes Gefühl für die Stiftbewegung und man kann diese dann durch eine flüssige Handbewegung verstärken wodurch er dieses "torkelnde" Aussehen bekommt.
Die Kunst der Personalführung besteht darin, die Angestellten so schnell über den Tisch zu ziehen, dass sie denken die Reibungshitze sei Nestwärme.

Benutzeravatar
Alucard
Beiträge: 3679
Registriert: 29.01.06 15:52
Penspinner seit: 25. Jan 2006
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Beitrag von Alucard » 06.02.06 16:41

hab ne fragen zum infinity extended weis nich wann man den stift an zeige und mittelfinger abgeben muss weil dass ja anders ist als beim normalen,oder???

Benutzeravatar
Robert
Site Admin
Beiträge: 4473
Registriert: 19.11.05 20:30
Penspinner seit: 0-11-2005
Postleitzahl: 52074
Land: Deutschland
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von Robert » 06.02.06 18:01

nein. Er wird nur nicht direkt wieder zurück gedreht, sondern dreht sich nocheinmal von zeige und mittelfinger an der Spitze gehalten über diese Finger.
Sollte im Video auf der Website ersichtlich sein.
mfG,
Robert Heim

Trick Threads - Übersicht
Keine Penspinning-Fragen per PN - dafür ist das Forum da!

Benutzeravatar
Le0n
Beiträge: 2571
Registriert: 23.12.05 16:53
Penspinner seit: 21. Dez 2005
Wohnort: Gifhorn

Beitrag von Le0n » 06.02.06 19:44


Gast

Beitrag von Gast » 06.02.06 21:57

das sieht doch gut aus

Benutzeravatar
Sh1ma
Beiträge: 823
Registriert: 07.02.06 18:24
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Beitrag von Sh1ma » 10.02.06 14:43

so ic hab mal nen video gemacht und will wissen was ich falsch mache und was richtig wäre echt nett wenn ihr mir das sagen könntet

Benutzeravatar
Robert
Site Admin
Beiträge: 4473
Registriert: 19.11.05 20:30
Penspinner seit: 0-11-2005
Postleitzahl: 52074
Land: Deutschland
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von Robert » 10.02.06 14:57

Hi!

Prinzipiell scheint die Drehung richtig zu sein.
Allerdings solltest du sie nicht mit der ganzen Hand implizieren, sondern mehr aus den Fingern machen.

nochma kleines Video:
[putfile]

grz
mfG,
Robert Heim

Trick Threads - Übersicht
Keine Penspinning-Fragen per PN - dafür ist das Forum da!

Benutzeravatar
Sh1ma
Beiträge: 823
Registriert: 07.02.06 18:24
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Beitrag von Sh1ma » 10.02.06 15:08

ok thx für das video werd mich gleich ans üben ran machen

BENNiNATOR
Beiträge: 135
Registriert: 17.01.06 15:24
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von BENNiNATOR » 10.02.06 15:11

rob wie hast du den kram von den stiften runterbekommen die blume etc

Benutzeravatar
Sheddor
Beiträge: 216
Registriert: 22.01.06 13:25
Land: Deutschland
Wohnort: Siegburg

Beitrag von Sheddor » 10.02.06 15:26

:D Also bei mir ist der Sch*** einfach so runter gegangen.
Ich glaube meine Hosentasche ist auch schon ganz bunt... :wink:
Der Stabilo Bionic Worker ist tot...die Malas liegen im Koma...es lebe der RSVP MX!!! Bild

Benutzeravatar
Robert
Site Admin
Beiträge: 4473
Registriert: 19.11.05 20:30
Penspinner seit: 0-11-2005
Postleitzahl: 52074
Land: Deutschland
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von Robert » 10.02.06 15:51

jo.. mit der Zeit nutzt sich das ab... ;)

:spin: :spin:
mfG,
Robert Heim

Trick Threads - Übersicht
Keine Penspinning-Fragen per PN - dafür ist das Forum da!

Benutzeravatar
Sh1ma
Beiträge: 823
Registriert: 07.02.06 18:24
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Beitrag von Sh1ma » 10.02.06 18:26

hi ich hab das mal so gemacht wie du mir das gesagt hast aber wenn ich den stifft dann mit zeigefinge rund mittelfinger habe muss man ihn ja so drehen so das kein extende entsteht aber immer wenn man die spitze des stiftes durch die finger drehen soll fällt er mir runter bitte helft mir.

thx im vorraus sh1ma


*edit: so hab mal meinen fehler gefilmt
Zuletzt geändert von Sh1ma am 10.02.06 18:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Robert
Site Admin
Beiträge: 4473
Registriert: 19.11.05 20:30
Penspinner seit: 0-11-2005
Postleitzahl: 52074
Land: Deutschland
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von Robert » 10.02.06 18:30

am besten wäre es, wenn du ein Video machst, weil man dann sehen kann was du falsch machst... so kann ich nur vermuten:

Streck Zeige und Mittelfinger nicht komplett aus, sondern lass sie etwas angewinkelt, sodass die Zeigefingerspitze von oben auf den leicht angewinkelten Mittelfinger zeigt und so den Stift hält.

Nimm dir mal nen Stift in die Position, wo die Spitze sich nun durch die Finger drehen soll..

Je stärker du die finger beugst, desto größer wird die Lücke, wo die Spitze durch muss.

Benutze auf jeden Fall einen Stift mit Grip an der Spitze, um den Trick zu erlernen.... bspw. der MALA ist ungeeignet zum lernen des Tricks (s. video oben)

grz
mfG,
Robert Heim

Trick Threads - Übersicht
Keine Penspinning-Fragen per PN - dafür ist das Forum da!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste